Banner
Home
News
Agenda
Sektion
Ponyschau
Shetlandpony
Archiv
Links
Kontakt
 
 



Herkunft und
Geschichte


Haltung

Rassestandard
 

Artgerechte Haltung

Alle Equiden sind soziale Tiere - in freier Wildbahn leben sie im Herdenverband. Der Umgang untereinander ist durch eine feste Rangordnung geregelt.
Für das Wohlbefinden eines Ponys ist der Kontakt zu Artgenossen etwas fundamental Wichtiges. Die Haltung eines einzelnen Ponys ist nicht artgerecht. Die Gesellschaft anderer Tierarten, z.B. Ziegen oder Rinder, kann kein vollwertiger Ersatz für einen Artgenossen sein, denn sie senden nicht die gleichen Signale aus wie Pferde, sprechen also gewissermassen eine Fremdsprache. Vorallem Fohlen sollen in einer gemischtaltrigen Gruppe aufwachsen können. Jungpferde müssen in einer Gruppe aufwachsen, damit sie die arttypischen Ausdrucksformen verstehen lernen.

Bewegung
Schon wenige Minuten nach der Geburt steht ein gesundes Fohlen auf um ans Euter zu kommen. Alle Ponys grasen bis zu 16 Stunden täglich, wobei sie sich ständig fortbewegen.
Die mit der Aufstallung verbundene Einschränkung der Bewegung ist deshalb für alle Pferde schwerwiegend. Um trotzdem gesund zu bleiben, sollen alle Equiden möglichst oft freie Bewegung haben, dies gilt vor allem für Fohlen, Jungpferde und Zuchtstuten, die nicht durch Reiten oder Fahren genutzt werden. Sie sollen sich täglich frei bewegen können.

Deshalb ist eine Offenstallhaltung ideal. Das Pony kann so nach eigenem Willen die Umgebung erkunden und seine Bewegungsbedürfnisse sowie sein Komfort- und Sozialverhalten ausleben.
Die Gruppenhaltung eignet sich für die meisten Ponys. Allerdings muss mit baulichen Massnahmen dafür gesorgt werden, dass die einzelnen Tiere Ausweich- und Rückzugsmöglichkeiten haben. Engpässe und Sackgassen müssen vermieden werden.
Für kranke Tiere und für Notfälle muss die Möglichkeit vorhanden sein, einzelne Tiere vorübergehend von der Gruppe abzusondern.

Umfassende Informationen über die artgerechte Haltung sowie eine Masstabelle mit Mindestmassen für bauliche Massnahmen nach Rassen finden Sie in der Broschüre "Pferde richtig halten", welche vom Bundesamt für Veterinärwesen BVET herausgegeben wurde.

Quelle: Broschüre BVET, Pferde richtig halten

 

 

 

     

© Sektion SH

Kontakt: Vreni Müller, Präsidentin, E-Mail: vreni(at)fahrerlebnis.ch